Rettungsgroßeinsatz wegen Pfefferspray auf Nikolausfeier

+
169 Einsatzkräfte kamen zur Einsatzstelle

Bad Iburg - Beim Einsatz von Pfefferspray bei einer Auseinandersetzung auf einer Nikolaus-Tanzparty in Bad Iburg (Lkr. Osnabrück) sind in der Nacht zu Sonntag 15 Besucher verletzt worden.

Zur Einsatzstelle kamen 169 Rettungskräfte, wie die Polizei mitteilte. “Uns wurde eine Vielzahl von Verletzten gemeldet, daher haben wir dort eine große Zahl von Einsatzkräften zusammengezogen“, sagte eine Polizeisprecherin auf dapd-Anfrage. Wegen Augenreizungen und anderen Verletzungen mussten zwölf Menschen in Krankenhäuser gebracht werden. Drei weitere Verletzte wurden ambulant behandelt. Bislang ist unklar, wer den Reizstoff auf der mit 600 Gästen besuchten Veranstaltung einsetzte und warum.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Kommentare