Rettung der Kumpel live im deutschen TV

+
Die geplante Rettung der eingeschlossenen Bergleute in Chile wird auch live im deutschen Fernsehen übertragen. Der Nachrichtensender N24 plant Live-Schalten im aktuellen Fernsehprogramm.

Berlin - Die geplante Rettung der eingeschlossenen Bergleute in Chile wird auch live im deutschen Fernsehen übertragen. Der Nachrichtensender N24 plant Live-Schalten im aktuellen Fernsehprogramm.

Lesen Sie auch:

Chile: Kompressionsstrümpfe für die Kumpel

Derzeit rechnen die Fachleute mit dem Beginn der Bergung am Mittwoch. Daneben soll es einen ununterbrochenen Live-Stream von der gesamten Bergung der 33 Minenarbeiter im Internet (www.n24.de) geben. Der Konkurrent n-tv plant im TV-Programm ebenfalls mit Live-Bildern, ob es eigene Chile-Sondersendungen geben wird, entscheide sich aktuell, hieß es auf Anfrage am Montag. ARD und ZDF haben derzeit noch keine konkreten Planungen, da der zeitliche Ablauf der Bergungsaktion noch unklar ist. Höchstwahrscheinlich gebe es eine 15-minütige Sondersendung nach den “Tagesthemen“ am Mittwochabend, hieß es von einer ARD-Sprecherin.

Chile: Erschütternde Bilder vom Gruben-Drama

Chile: Erschütternde Bilder vom Gruben-Drama

dpa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare