Rentner schießt mit Luftgewehr auf Kind

Klosterfelde - Mit einem Luftgewehr hat ein 76-Jähriger am Samstag einen zwölfjährigen Jungen vor seinem Grundstück im brandenburgischen Klosterfelde verletzt.

Ein Schuss traf das Kind am Oberarm und es musste im Krankenhaus medizinisch versorgt werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Offensichtlich hatte es Probleme zwischen dem Rentner und den Kindern vor seinem Grundstück gegeben. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Er gestand die Tat. Die Beamten kassierten das Luftgewehr ein. 

dpa

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare