300 Menschen in Sicherheit gebracht

Reizgas-Attacke in Disko - sieben Verletzte

Köln - Ein 20-Jähriger hat in einer Kölner Disco Reizgas versprüht. Sieben Menschen wurden dadurch verletzt. Die Diskothek musste evakuiert und 300 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

In Köln hat es erneut einen Angriff mit Reizgas in einer Gaststätte gegeben. Ein 20 Jahre alter Mann habe am frühen Samstagmorgen in einer Diskothek Tränengas versprüht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Sieben Menschen seien dadurch verletzt worden. Die Diskothek wurde evakuiert, etwa 300 Menschen mussten das Lokal verlassen.

In der vergangenen Woche waren bei einem Reizgasangriff auf ein Schnellrestaurant in Köln 32 Menschen verletzt worden. Drei junge Männer werden seitdem von der Polizei gesucht. Nach dem Vorfall in der Diskothek habe sich der Tatverdächtige am Samstag im Beisein seines Vaters gestellt, erklärte die Polizei. Er habe keine Aussage gemacht. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Umweltfreundlich übernachten: 10 Öko-Hotels in Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Burger-Revolution bei McDonalds

Burger-Revolution bei McDonalds

Kommentare