Autobahn lange gesperrt

Reifenplatzer verursacht Millionenschaden auf A3

Köln - Ein Reifenplatzer hat auf der Autobahn 3 bei Köln einen Schaden von vermutlich mehreren Millionen Euro verursacht.

Die Autobahn war in Richtung Oberhausen für mehr als sechs Stunden gesperrt, kilometerlange Staus waren die Folge. Nach Angaben der Kölner Polizei war ein 43-jähriger Autofahrer wegen des geplatzten Reifens mit einem Van ausgeschert und hatte mit dem Heck das Führerhaus eines Lastzugs gestreift.

Beim Versuch, eine Kollision zu vermeiden, kippte der 46-jährige Lastwagenfahrer mit seinem Gespann, das ein Schausteller-Fahrgeschäft transportierte, um. Die Autobahn musste wegen der Unfallaufnahme und der Bergung bis in die Nacht gesperrt bleiben. Achterbahn, Geisterbahn oder Autoscooter - welche Art Fahrgeschäft zu Bruch ging, war der Polizei am Sonntag nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. Der Lastwagenfahrer konnte unverletzt aus seinem stark beschädigten Führerhaus klettern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare