Reifenpanne löst Waldbrand aus

Soltau - Der beschädigte Reifen eines Lastwagens hat den ersten größeren Waldbrand in diesem Sommer in der Lüneburger Heide ausgelöst. Die Autobahn A7 musste wegen des Unfalls komplett gesperrt werden.

Der Funkenflug des Reifens entfachte am Mittwoch auf der A7 zwischen Bispingen und Soltau zunächst Buschwerk und Böschungen am Fahrbahnrand, teilte die Feuerwehr mit.

Anschließend erreichten die Flammen auch den angrenzenden Wald. Es wurde ein Fläche von 95 000 Quadratmetern zerstört - das entspricht etwa 13 Fußballfeldern. Nach gut drei Stunden hatten die 200 Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Auch auf einem breiten Mittelstreifen der A7 zwischen Soltau und Bispingen hatten Sträucher und kleine Bäume Feuer gefangen. “Wegen der starken Rauchentwicklung musste für einige Zeit der Verkehr in Richtung Hannover in diesem Bereich komplett gesperrt werden“, sagte Polizeisprecherin Sandra Wendt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare