Reifenpanne löst Waldbrand aus

Soltau - Der beschädigte Reifen eines Lastwagens hat den ersten größeren Waldbrand in diesem Sommer in der Lüneburger Heide ausgelöst. Die Autobahn A7 musste wegen des Unfalls komplett gesperrt werden.

Der Funkenflug des Reifens entfachte am Mittwoch auf der A7 zwischen Bispingen und Soltau zunächst Buschwerk und Böschungen am Fahrbahnrand, teilte die Feuerwehr mit.

Anschließend erreichten die Flammen auch den angrenzenden Wald. Es wurde ein Fläche von 95 000 Quadratmetern zerstört - das entspricht etwa 13 Fußballfeldern. Nach gut drei Stunden hatten die 200 Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Auch auf einem breiten Mittelstreifen der A7 zwischen Soltau und Bispingen hatten Sträucher und kleine Bäume Feuer gefangen. “Wegen der starken Rauchentwicklung musste für einige Zeit der Verkehr in Richtung Hannover in diesem Bereich komplett gesperrt werden“, sagte Polizeisprecherin Sandra Wendt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Kommentare