Raucher zückt Messer in Regionalbahn

Frankfurt/Main - Weil er zum Löschen seiner Zigarette aufgefordert wurde, hat ein Mann in einer Frankfurter Regionalbahn ein Messer gezückt.

Ein amerikanischer Reisender hatte den 30- Jährigen am Mittwoch darauf hingewiesen, dass das Rauchen in der Bahn verboten sei. Das interessierte den Mann aber herzlich wenig, und es kam zum Streit.

Schließlich habe der 30-Jährige ein Messer gezogen und den Amerikaner bedroht, berichtete die Polizei am Donnerstag. Polizisten nahmen den rabiaten Raucher, der völlig betrunken war, am Bahnsteig fest.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Kommentare