Rauchentwicklung

ICE in Bremen evakuiert

Bremen - Wegen Rauchentwicklung im Triebwagen ist in Bremen ein ICE mit etwa 450 Reisenden evakuiert worden. Der Zug fuhr am Sonntagvormittag nach Angaben der Bundespolizei noch in den nahen Bahnhof Bremen-Oberneuland.

Dort mussten die Fahrgäste dann aussteigen. Sie wurden mit Bussen zum Bremer Hauptbahnhof gefahren. Der ICE war auf dem Weg von Hamburg in Richtung Dortmund. Die Ursache für die Rauchentwicklung war zunächst noch unklar. Experten des Eisenbahn-Bundesamtes sollen diese nun in den nächsten Tagen klären. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare