Raubopfer mussten zehn Stunden im WC ausharren

Attendorn/Olpe - Nach einem Raubüberfall auf eine Spielhalle im sauerländischen Attendorn musste das in einer Toilette eingesperrte Opfer zehn Stunden auf die Befreiung warten.

Zwei Unbekannte hatten die 49 Jahre alte Angestellte am Montagabend mit einem Messer zum Öffnen ihrer Kasse gezwungen. Dann sperrten die Vermummten die Frau in einen Toilettenraum und verschwanden unerkannt. Die 49-Jährige wurde erst am Morgen von einer Kollegin entdeckt und befreit, berichtete die Olper Polizei am Dienstag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare