Supermarktkette will Vorfall aufarbeiten

Rassismus bei Kaufland: „Ihr seid in unserem Land“ – Inder fliegen aus Supermarkt

Zu sehen ist das Logo der Supermarktkette Kaufland.
+
In einer Filiale der Supermarktkette Kaufland in Magdeburg kommt es zu einem Rassismus-Vorfall. Zwei Inder werden aus dem Laden herausgeworfen und dabei beleidigt. (Symbolbild)

Große Aufregung über Kaufland: Zwei Inder wollen in einer Filiale des Supermarkts in Magdeburg ein Produkt zurückgeben. Sie fliegen mit rassistischen Worten raus.

Magdeburg – Riesige Aufregung bei Kaufland: Am Mittwochabend, 5. Januar 2022, hatten sich in einer Filiale des Supermarkts in Magdeburg zwei gebürtige Inder wegen schlechter Milch gemeldet. Die Produkte hatten sie zuvor erworben, sie seien davon krank geworden. Das schreibt zumindest eine der Betroffenen auf Twitter. Im Folgenden sollte es zu einem rassistischen Vorfall in der Supermarktkette Kaufland kommen.

Unternehmen:Kaufland
Hauptsitz:Neckarsulm
Umsatz:21 Milliarden EUR (2019)
Gründung:1984, Neckarsulm
Vorgänger:Real

Kaufland: Rassismus-Vorfall im Supermarkt – zwei Inder werden gewaltsam aus Filiale in Magdeburg geschmissen

Die gebürtig aus Indien stammende Srruthi Lekha lässt auf Twitter über den Rassismus-Vorfall im Supermarkt wissen, dass sie zusammen mit einem indischen Bekannten Kaufland-Mitarbeiter auf die saure Milch angesprochen habe. Sie hätten nach Kompensation gefragt. Nach einer kurzen Diskussion der Verantwortlichen hätten diesen den beiden Indern eine finanzielle Entschädigung von 30 Euro angeboten.

Doch ehe die beiden Inder das Angebot annehmen konnten, seien sie aus der Kaufland-Filiale herausgeworfen worden. Man habe ihnen gesagt, sie seien hier in Deutschland – und dass es für sie hier keine Entschädigung geben. „Ihr seid hier in unserem Land“, soll der Wortlaut der Kaufland-Mitarbeiter gewesen sein.

„Fass sie nicht an“: Aus Supermarkt Kaufland herausgeworfene Inder reagieren auf Twitter entsetzt auf Rassismus-Skandal

Sie sollen sich einen Anwalt nehmen, hätten sich die Inder auch noch anhören müssen. Die mitgebrachte und zuvor im Kaufland gekaufte Milch wurde ihnen ebenfalls nicht zurückgegeben. Schlussendlich hätten der Sicherheitsdienst und der Filialleiter des Superamrktes die beiden Inder unsanft aus dem Kaufland gedrängt.

Das wird auch durch ein Video belegt, das Lekha auf Twitter geteilt hat. In diesem ist auch zu sehen, wie der Begleiter von Lekha aus der Kaufland-Filiale in Magdeburg geschubst wird. „Fass sie nicht an“, sagt der Begleiter mehrfach zum Sicherheitsdienst des Supermarktes und meint damit ganz offensichtlich Lekha.

Supermarkt Kaufland: Supermarktkette kündigt Aufarbeitung des Vorfalls an – „Rassismus & Diskriminierung verurteilen wir aufs Schärfste“

Das Entsetzen von Srruthi Lekha über den Vorfall im Supermarkt von Kaufland, in dem ebenfalls die Corona-Regeln wie bei Aldi, Lidl oder Edeka gelten, ist nach wie vor groß. „Das Verhalten war so rassistisch, wir haben nur nach Erstattung gefragt“, schreibt die Frau in einem Statement auf Twitter. Zudem hätten sich die Kaufland-Angestellten auch gegenüber einer Polizeistreife unkooperativ gezeigt, heißt es in dem Beitrag von Lekha weiter. Immerhin: Kaufland hat bereits auf die Vorwürfe reagiert:

Haben das Video irritiert zur Kenntnis genommen. Kaufland ist bunt und vielfältig, genau das macht uns als Team aus. Wir stehen für Vielfalt, Toleranz und Offenheit. Rassismus & Diskriminierung verurteilen wir aufs Schärfste. Wir werden die Vorkommnisse sofort intern aufarbeiten

Das Social-Media-Team von Kaufland geht auf Twitter auf einen rassistischen Vorfall in einer ihrer Filialen in Magdeburg ein

Die Pressestelle vom Kaufland hätte dem „Focus“ bereits bestätigt, dass sich der von Srruthi Lekha auf Twitter beschriebene Vorfall im Supermarkt in Magdeburg so zugetragen hat. „Wir werden die Vorkommnisse selbstverständlich sofort intern aufarbeiten“, heißt es von einer Kaufland-Sprecherin.

Erst im Dezember 2021 hatte ein Rassismus-Vorfall Deutschland erschüttert, als ein Spiel in der Dritten Liga aufgrund von entsprechenden Verunglimpfungen letztendlich sogar abgebrochen werden musste. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Gassi-Gesetz greift – diese Regeln gelten jetzt bei der Hundehaltung

Gassi-Gesetz greift – diese Regeln gelten jetzt bei der Hundehaltung

Gassi-Gesetz greift – diese Regeln gelten jetzt bei der Hundehaltung
CovPass-Schock: Millionen Corona-Impfzertifikate laufen ab

CovPass-Schock: Millionen Corona-Impfzertifikate laufen ab

CovPass-Schock: Millionen Corona-Impfzertifikate laufen ab
Booster-Impfung in Corona-Warn-App und CovPass einfügen – so funktioniert es

Booster-Impfung in Corona-Warn-App und CovPass einfügen – so funktioniert es

Booster-Impfung in Corona-Warn-App und CovPass einfügen – so funktioniert es
Blutgruppe kann Corona-Infektionsrisiko beeinflussen

Blutgruppe kann Corona-Infektionsrisiko beeinflussen

Blutgruppe kann Corona-Infektionsrisiko beeinflussen

Kommentare