Kurz vor Blitzer-Marathon

Raser brettert mit 130 Sachen durch 30er-Zone

+
Schlappe 100 Kilometer pro Stunde zu schnell ist ein Autofahrer in Berlin durch die Tempo-30-Zone gerast.

Berlin - Ein Autofahrer ist in Berlin mit 130 Stundenkilometern durch eine Tempo-30-Zone gerast.

Vielleicht gar nicht schlecht, dass am Donnerstag der bundesweite Blitzer-Marathon beginnt. In Berlin ist ein Autofahrer ganze 100 Kilometer pro Stunde zu schnell durch eine Tempo-30-Zone gerast. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der 45-Jährige mit seinem Geländewagen am Montagabend gegen 20 Uhr im Bezirk Pankow von der Polizei gestoppt. Der Mann muss mit einer Geldstrafe von etwa 1360 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Weil sich Anwohner der verkehrsberuhigten Straße im Ortsteil Blankenfelde über "Raser" beklagt hatten, hatte die Polizei am Montagabend für zwei Stunden in dem Bereich eine Geschwindigkeitsüberwachung vorgenommen.

AFP

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare