Räuber sticht in Bonn zwei Menschen nieder

Bonn - Ihr selbstloser Einsatz kostete sie fast das Leben: Ein Räuber hat in Bonn zwei Menschen niedergestochen, die einer Drogerie-Verkäuferin helfen wollten.

Die 52 und 61 Jahre alten Kunden hatten die Drogerie während des Überfalls am Samstag betreten und sahen die 45-jährige Kassiererin in Bedrängnis. Der Räuber stach sofort mit einem Messer auf die couragierten Helfer ein und flüchtete dann ohne Beute. Trotz Großfahndung der Polizei mit Hubschraubereinsatz blieb er verschwunden.

Die Opfer mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der 52-Jährige war erst am Sonntagmorgen außer Lebensgefahr. Die Kassiererin erlitt einen Schock.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare