Porsche Cayenne und VW-Bus bei Autodieben am beliebtesten

+
Der Porsche Cayenne Turbo 4.5 liegt auf der Klau-Hitliste auf Platz 2.

Berlin - Der Luxusgeländewagen Porsche Cayenne und der normale VW-Bus Typ Caravelle waren bei Autodieben im vergangenen Jahr am beliebtesten.

Das geht aus der Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft hervor, die am Donnerstag in Berlin veröffentlicht wurde. Berlin war das am stärksten betroffene Bundesland beim Autodiebstahl mit 2,6 gestohlenen pro 1.000 Fahrzeugen, in Bayern, Baden-Württemberg und dem Saarland dagegen wurde nur eins von 5000 Autos entwendet.

Zwar war das Diebstahlrisiko in Sachsen mit 0,7 gestohlenen Fahrzeugen pro 1.000 weit geringer als in der Hauptstadt. Dafür verzeichnet Sachsen mit insgesamt 44,3 Prozent die höchste Zunahme der Diebstähle auf 1.208 gestohlene Fahrzeuge. In Dresden gab es 2008 sogar fast 100 Prozent mehr Autodiebstähle. 2008 wurden der Statistik zufolge insgesamt 16.134 Autos gestohlen.

Damit verlangsamt sich der Rückgang der Autodiebstähle. Waren in den Jahren zuvor die gemeldeten Diebstähle in der Kaskoversicherung um 13 (2007) oder mehr als 20 Prozent (2006) zurückgegangen, hat sich die Zahl 2008 im Vergleich zum Vorjahr nur um 2,2 Prozent verringert.

Wie im Vorjahr lag der VW Caravelle Multivan 2.5 TDI an der Spitze der Klauliste. Die durchschnittliche Entschädigungssumme betrug 17.552 Euro. Insgesamt 13,2 pro 1000 versicherte Fahrzeuge dieses Typs wechselten ungewollt den Besitzer. Auf Platz zwei folgte der Porsche Cayenne Turbo 4.5 mit 12,7 gestohlenen pro 1000 Exemplare. Hier kam jeder Diebstahl die Versicherung mit 81.894 Euro sehr teuer zu stehen. Gemessen am Fahrzeugbestand der Automarken hatten Porschefahrer auch 2008 das höchste Diebstahlrisiko (Klaurate 1,5 von 1.000). Auf Platz zwei und drei folgen Volkswagen und Audi (je 0,9 von 1.000), dann kamen BMW (0,8 von 1.000) und Trabant (0,7 von 1.000). Einschließlich motorisierter Zweiräder wurden im vergangenen Jahr 37.621 Kraftfahrzeuge gestohlen - ein Rückgang von 3,1 Prozent. Die Gesamtentschädigungssumme ging im Vergleich zum Vorjahr um 1,0 Prozent auf rund 272 Millionen Euro zurück. Die durchschnittliche Entschädigungssumme stieg 2008 dagegen leicht an auf 7.236 Euro, wie der Verband berichtete.

AP

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare