Porno-König nach Deutschland ausgeliefert

Köln - Der Porno-Unternehmer Fabian Thylmann (34) ist von Belgien an Deutschland ausgeliefert worden. Er wird der Steuerhinterziehung beschuldigt.

Er sei einem Richter vorgeführt worden und bleibe nun erst einmal in Haft, sagte am Freitag ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Thylmann, der im Internet zahlreiche Pornoseiten betreibt, wird der Steuerhinterziehung beschuldigt. Seit vergangener Woche hatte er in Belgien in Auslieferungshaft gesessen. Thylmann war dort an seinem Wohnsitz festgenommen worden. In der „Financial Times Deutschland“ hatte er den Vorwurf der Steuerhinterziehung zurückgewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot youporn

Das könnte Sie auch interessieren

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare