Polizisten als Wunderheiler

Bielefeld - Die Anwesenheit zweier Polizisten hat genügt, um zwei angeblich gehbehinderte Bettler "zu heilen". Zuvor hatten die beiden Männer im Bielefelder Zentrum gebettelt.

Zwei vermeintlich gehbehinderte Männer hatten eben noch im Bielefelder Zentrum gebettelt, kurz darauf waren sie wieder gesund. Mit stark nach innen gesetzten Füßen und krummem Rücken waren die 21 und 31 Jahre alten Männer unterwegs im Stadtzentrum. Sie stützten sich auf sehr niedrig eingestellte Krücken und bettelten um Geld. Was sie nicht wussten: Ein Zeuge hatte sie kurz vor ihrem “Auftritt“ munter und aufrecht, die Krücken lässig unter dem Arm, auf dem Weg zur “Arbeit“ gesehen.

Nach der Festnahme trat dann die dramatische Besserung ein: Mit jedem Schritt wurde der Gang aufrechter, bis beide Männer schließlich völlig beschwerdefrei waren. Sie müssen sich nun wegen Betruges verantworten. Das erbettelte Bargeld (21,59 Euro und 46,13 Euro) stellten die Beamten sicher.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare