Polizeieinsatz wegen Gießkannen-Frosch

Schifferstadt - Weil ihn aus seiner Gießkanne zwei Augen anblickten, hat ein Mann im pfälzischen Schifferstadt die Polizei gerufen.

Der 42-Jährige wollte seinen Garten gießen, aus der vollen Kanne kam allerdings kein Wasser. Wie die Polizei am Montag mitteilte, schaute der Mann daraufhin ins Rohr der Kanne und blickte in zwei Augen. Weil er ein gefährliches Tier in der Gießkanne vermutete, rief er die Polizei zur Hilfe.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Die Beamten konnten den “Übeltäter“ als Frosch identifizieren, der sich im Rohr der Kanne eingeklemmt hatte. Durch “kurzes, ruckartiges Schütteln“ konnte die Polizei das Tier befreien und in die Natur entlassen. Die Beamten formulierten zu ihrem Einsatz: “Da Augen nicht natürlicherweise im bauartbedingten Zusammenhang mit Kunststoffgießkannen stehen, fuhr eine Streife bei dem verängstigten Melder vorbei.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare