Rockertod: Schießerei vermutlich Beziehungstat

+
Die Ermittler untersuchen die Spuren am Tatort.

Duisburg - Ein Mitglied der Rockerbande Bandidos ist am Donnerstagabend in Duisburg erschossen worden.

Lesen Sie auch:

Tödliche Schießerei im Duisburger Rockermilieu

Hintergrund sei nach den Ermittlungen möglicherweise eine Beziehungstat in Zusammenhang mit einer Frau, erklärte ein Polizeisprecher am Freitag. Zunächst war angenommen worden, dass die Schüsse am Donnerstagabend ein Racheakt der verfeindeten Hells Angels waren.

Tödliche Schießerei in Duisburg

Schießerei im Rockermilieu

Der 32-Jährige war am Donnerstagabend vor dem Rockerclub “Bandidos Place“ von den tödlichen Schüssen getroffen worden. Der Mann war auf dem Weg zur Telefonzelle. Er konnte sich noch ein paar Meter weiterschleppen, brach dann aber zusammen. Anschließend sei ein Auto, vermutlich mit dem Schützen, vom Tatort weggefahren. Die Polizei prüfte am Freitag, ob es eine Verbindung der Tat und einem Brand am Vereinsheim der Hells Angels in Gelsenkirchen gibt.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Kommentare