Als private Feier getarnt:

Polizei verhindert Skinhead-Konzert

Mehringen/Magdeburg - Die Polizei hat am Samstagabend in Mehringen in Sachsen-Anhalt ein Skinhead-Konzert mit mehr als 300 Teilnehmern verhindert. Dabei seien fünf Beamte verletzt worden

Das Konzert sei als private Feier getarnt gewesen. Beamte seien mit Flaschen beworfen worden, sie setzten daraufhin Pfefferspray ein. Konzertbesucher richteten erheblichen Sachschaden an. Die Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruch und Beleidigung.

dpa

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare