Suche gestaltete sich kompliziert

Polizei rettet verirrten Rad-Rentner aus dem Wald

Ulm - Die Polizei hat in Baden-Württemberg einen verirrten Radfahrer aus einem Wald gerettet.

Der 73-Jährige hatte sich am Freitag per Notruf gemeldet und erklärt, er sei in einem unbekannten Waldgebiet gestürzt, wie das Polizeipräsidium Ulm am Sonntag mitteilte. Über eine Handyortung konnten die Rettungskräfte das Suchgebiet bei Ummendorf südlich von Ulm eingrenzen. Allerdings konnten sie den Mann zunächst nicht entdecken. Erst als die Streifenwagen während der Telefonate mit dem Senior die Martinshörner anschalteten, konnte er genauer lokalisiert werden.

Ein Polizeihubschrauber entdeckte den aus Stuttgart stammenden Radler schließlich inmitten umgestürzter Bäume. Der entkräftete Mann wurde von der Feuerwehr geborgen und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare