Polizei rettet Mann aus Badewanne

Wittstock - Ein ohnehin bereits geschwächter Mann hat am Sonntagmorgen ein Bad genommen. Das bekam ihm nicht so gut. Nachbarn hörten Hilferufe und alarmierten die Polizei.

Aus einer Badewanne hat die Polizei im brandenburgischen Wittstock/Dosse einen 44 Jahre alten Mann gerettet. Der Mann hatte am Sonntagmorgen ein Bad genommen.

Wegen mehrerer Krämpfe war er dann aber nicht mehr aus der Wanne gekommen, berichtete die Polizei am Montag. Durch eine noch nicht verheilte Wunde an der Schulter sei der Mann zusätzlich geschwächt gewesen. Nachbarn hatten Hilferufe gehört und die Beamten alarmiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare