Polizei musste 41-Jährigen vom stillen Örtchen holen

Renitenter Schwarzfahrer verschanzt sich auf Zugtoilette

Erfurt - Die Polizei hat einen renitenten Schwarzfahrer in Erfurt aus einer Zugtoilette holen müssen. Gegen den 41-Jährigen wird nun ermittelt.

Als der 41-Jährige am Dienstag im ICE von Frankfurt nach Erfurt kontrolliert werden sollte, habe er sich auf dem Klo verschanzt, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Beim Halt in Erfurt seien dann die Türscharniere entfernt und der Mann aus seinem Versteck geholt worden. Gegen ihn werde nun wegen Erschleichens von Leistungen sowie Hausfriedensbruchs ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © fkn

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Frau in Brand gesteckt: Sie stirbt in Klinik

Frau in Brand gesteckt: Sie stirbt in Klinik

Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Mit dem Auto in die Weser gestürzt - Junger Mann stirbt

Kommentare