Polizei musste 41-Jährigen vom stillen Örtchen holen

Renitenter Schwarzfahrer verschanzt sich auf Zugtoilette

Erfurt - Die Polizei hat einen renitenten Schwarzfahrer in Erfurt aus einer Zugtoilette holen müssen. Gegen den 41-Jährigen wird nun ermittelt.

Als der 41-Jährige am Dienstag im ICE von Frankfurt nach Erfurt kontrolliert werden sollte, habe er sich auf dem Klo verschanzt, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Beim Halt in Erfurt seien dann die Türscharniere entfernt und der Mann aus seinem Versteck geholt worden. Gegen ihn werde nun wegen Erschleichens von Leistungen sowie Hausfriedensbruchs ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © fkn

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig

Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig

Klare Sicht ohne Brille - Was eine Laser-OP bringt

Klare Sicht ohne Brille - Was eine Laser-OP bringt

Liebe-dein-Haustier-Tag: Die Gefährten unserer Leser

Liebe-dein-Haustier-Tag: Die Gefährten unserer Leser

Meistgelesene Artikel

Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“

Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“

Zoo-Verband: Was hinter dem Pinguin-Diebstahl stecken könnte

Zoo-Verband: Was hinter dem Pinguin-Diebstahl stecken könnte

Gesuchte Chantal (12) ist wieder aufgetaucht

Gesuchte Chantal (12) ist wieder aufgetaucht

Drei-Zentner-Bombe rollte unentdeckt durch Deutschland

Drei-Zentner-Bombe rollte unentdeckt durch Deutschland

Kommentare