Polizei findet gesuchten Mann im Bettkasten

Weimar - Das Märchen von den sieben Geißlein der Brüder Grimm gab einem 33-Jährigen in Weimar die Vorlage. Er versteckte sich vor der Polizei in einem engen Bettkasten.

Allerdings vergeblich. Die Beamten fanden den wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz mehrfach per Haftbefehl Gesuchten in dem Kasten und verhafteten ihn. Ein Bürger hatte sie darauf aufmerksam gemacht, dass er sich in der Wohnung eines Bekannten in Weimar-Nord aufhalte.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten nach Angaben vom Donnerstag auch ein Tütchen mit Cannabisblüten, das dem 33-Jährigen gehörte. Er kassierte somit eine neue Anzeige.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare