Polizei beendet Entführung von Mädchen (4)

Haren/Hagen - Aufatmen für eine Mutter aus dem emsländischen Haren: Ein Einsatzkommando der Polizei hat die Entführung ihrer vierjährigen Tochter beendet.

Wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte, hatte eine Frau die Fahnder in Hagen (Nordrhein-Westfalen) verständigt, weil deren 29 Jahre alter Ex-Lebensgefährte sie und ihre Tochter in ein Auto gezwungen habe.

Der 29-Jährige habe die Frau an ihrer Wohnung abgesetzt und sei mit dem Mädchen weiter nach Niedersachsen gefahren. Ob der Mann der Vater des Kindes ist, war zunächst unklar.

Die Beamten im Emsland forderten ein Sondereinsatzkommando aus Hannover an und stürmten in der Nacht zum Freitag die Wohnung des 29-Jährigen. Das unverletzte Mädchen wurde schlafend gefunden. Es wurde wieder zur Mutter gebracht. Das Motiv für die Tat ist noch unklar.

dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare