20 Meter auf Motorhaube

Autofahrer fährt Fußgänger nach Streit an

Plauen - In Plauen ist ein Streit ums Ausparken eskaliert: Ein Autofahrer fuhr daraufhin absichtlich einen Fußgänger an, der ihn kritisiert hatte, und nahm diesen 20 Meter auf der Motorhaube mit.

Ein 39 Jahre alter Autofahrer hat einen Fußgänger im sächsischen Plauen nach einem Streit absichtlich angefahren. Wie die Polizei in Zwickau am Dienstag mitteilte, knallte der 24-Jährige auf die Motorhaube. Der Fahrer beschleunigte und fuhr 20 Meter mit seinem Opfer auf dem Auto, bevor er bremste und ihn auf die Straße schleudern ließ. Der 39-Jährige fuhr davon und rollte dabei noch über den Fuß des Mannes. Hintergrund war ein Streit zwischen dem Fußgänger und dem Fahrer: Laut Polizei habe letzterer beim Ausparken nicht genügend auf den Passanten geachtet. Der Fußgänger erlitt leichte Verletzungen, der Autofahrer handelte sich mehrere Anzeigen ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare