Pilotversuch: Störsender soll Handys in Gefängnis aufspüren

Stuttgart -  Im Gefängnis im baden-württembergischen Offenburg herrscht ab sofort Funkstille. Auf dem Gelände der neuen Justizvollzugsanstalt werde zum ersten Mal der Mobilfunkverkehr mit Störsendern unterdrückt.

Dies teilte das Justizministerium am Donnerstag in Stuttgart mit. Die Bundesnetzagentur genehmigte einen mehrwöchigen Pilotversuch. Justizminister Ulrich Goll sagte: “Mit dem Einsatz der Handyblocker sorgen wir dafür, dass Mobiltelefone im Vollzug schlagartig nutzlos sind.“ Verbotene Absprachen unter Gefangenen, über Handys organisierte illegale Geschäfte oder Fluchtvorbereitungen seien damit in Offenburg kein Thema mehr. Für die Installation und Inbetriebnahme der Anlage in Offenburg seien Kosten von rund einer Million Euro entstanden.

Mobiltelefone sind in Gefängnissen generell verboten. Im laufenden Jahr wurden in den Haftanstalten des Landes bereits 183 Geräte sichergestellt, 2008 wurden 219 Geräte gefunden, 2007 waren es 153 und im Jahr davor 171.

Aktivierung erst bei Mobilfunkstrahlen

Die Blockierung des Mobilfunkverkehrs bleibe auf das Gefängnisgelände beschränkt, berichtete Goll. “Die Störsender in der neuen JVA Offenburg funktionieren wie erwartet tadellos und punktgenau.“ Die Technik ermögliche eine metergenaue Empfangsstörung auf dem Anstaltsgelände. Eine dauerhafte Frequenzstörung erfolge dabei nicht. Erst wenn Mobilfunksignale festgestellt würden, aktiviere sich der Blocker. Das geschehe in Computergeschwindigkeit, also schneller, als ein Mensch reagieren könne.

Um den Mobilfunkverkehr zuverlässig aus den Vollzugsanstalten zu verbannen, seien die Störsender am effektivsten. Bloße Handysuchgeräte schlagen nur dann an, wenn gerade in Echtzeit telefoniert wird. Der Versand einer SMS wird von einem Handysuchgerät nicht ohne weiteres erfasst. Auch verstärkte Kontrollen seien aufgrund gesetzlicher Beschränkungen keine echte Alternative zu den Störsendern, erklärte Goll.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Kommentare