Pfarrer lässt "Gott" abführen

Freiburg - Reichlich Ärger haben zwei Freiburger Pfarrer am Sonntag mit einem selbsternannten Gott gehabt. Sie ließen den Mann schließlich von der Polizei abführen.

Gegen fünf Uhr morgens hatte der offenbar psychisch verwirrte Mann laut Mitteilung der Polizei zunächst einem Geistlichen eröffnet, er sei Gott und daraufhin das Auto des Pfarrers beschädigt. Später bestand der Mann in der Messe eines anderen Geistlichen darauf, zu predigen und Trompete zu spielen.

Weil er nicht von seinem Vorhaben abzubringen war, ließ der Geistliche schließlich die Polizei kommen, die den 49-Jährigen mit auf die Polizeiwache nahm. Der selbsternannte Gott wurde einem Arzt vorgeführt und anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

DAPD

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare