Abscheuliche Taten

Patientinnen in Klinik vergewaltigt und gefilmt

Hildesheim - Ein Krankenpfleger aus Hildesheim wird wegen einer Serie von Vergewaltigungen in einer Klinik angeklagt. Der Mann soll die Taten auch gefilmt haben.

Der 35-Jährige soll zwischen 2009 und 2013 im Klinikum Hildesheim in Niedersachsen junge Patientinnen narkotisiert und missbraucht haben, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Dienstag mit. Der Mann habe seine Taten gefilmt.

In weiteren Fällen soll der Mann den Angaben zufolge die Geschlechtsteile von zuvor betäubten Patientinnen fotografiert haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen, junge Frauen auch in verschiedenen Wohnungen betäubt und missbraucht zu haben. Insgesamt wird der Mann wegen Vergewaltigung in 13 und sexueller Nötigung in 7 Fällen angeklagt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare