Pappe weg: Lkw-Fahrer hat 3,67 Promille

Ludwigshafen - Torkelnd und schimpfend griffen Polizeibeamte am Donnerstagabend einen Lkw-Fahrer an einer Wiegestation von einer Chemiefirma auf. Bei einer Blutprobe wurden 3,67 Promille festgestellt.  

Einen Lastwagenfahrer mit 3,67 Promille hat die Polizei am Donnerstagabend in Ludwigshafen erwischt. An der Wiegestation einer Chemiefirma sei der 54-jährige Fahrer aufgefallen, weil er torkelte und schimpfte, teilte die Polizei am Freitag mit.

Promillegrenzen im EU-Ausland

Promillegrenzen im EU-Ausland

Im Führerhaus des Lasters fanden die Beamten zwei leere Drei-Liter-Kanister Wein sowie eine zu einem Drittel gefüllte Flasche. Zu seinem Alkoholkonsum habe der Fahrer keine Angaben machen wollen. Es sei davon auszugehen, dass er alkoholisiert gefahren sei, sagte eine Polizeisprecherin. Die Beamten stellten Führerschein, Fahrzeugpapiere und Schlüssel sicher.

Rubriklistenbild: © dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare