Paddler bleibt mit Kajak auf Elbe stecken

Wedel - Trotz Eis und Kälte hat sich ein Paddler mit seinem Boot auf die Unterelbe bei Wedel nahe Hamburg gewagt. Prompt blieb der 41-Jährige am Samstag mit seinem Kajak im Eis stecken.

Nach Schilderung der Polizei befand sich der Mann etwa 30 Meter vom Uferrand entfernt, als er sich in den Eismassen nicht mehr vor und zurück bewegen konnte. Zur Rettung musste neben einem Schiff der Wasserschutzpolizei auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt werden. Der Kajakfahrer konnte sicher an Land gebracht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare