Staatsanwalt ermittelt

Paar kassiert jahrelang Hartz IV von toter Nachbarin

Düsseldorf - Die Leiche einer Düsseldorferin hat jahrelang in einer Wohnung gelegen, während Nachbarn ihre Sozialhilfe abgezweigt haben sollen.

Ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag Medienberichte. Gegen einen 30-jährigen Nachbarn und seine 31-jährige Freundin werde wegen Betruges ermittelt. Erst als ein Polizist die Sozialhilfeempfängerin in einem Betrugsverfahren als Zeugin vernehmen wollte, kam die Sache allmählich ans Licht. Im März 2013 wurde die Wohnung aufgebrochen. Darin lag die skelettierte Leiche und eine aufgeschlagene TV-Zeitschrift aus dem September 2009.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare