Spektakulärer Fund

Zoll öffnet Auto-Kofferraum - Beamten verschlägt es die Sprache

+
Eine Streife des Zolls Oldenburg machte bei der Kontrolle eines Wagens einen spektakulären Fund (Symbolbild)

Der Zoll hat auf der Autobahn A28 bei Oldenburg ein Auto kontrolliert. Was die Beamten im Kofferraum sahen, verschlug ihnen die Sprache. 

Oldenburg/Norddeutschland - Wie nordbuzz.de* berichtet, hielt eine Kontroll-Streife der Polizei Oldenburg am Dienstag, 8. Januar, auf der Autobahn A28 nahe Westerstede einen Wagen an. Was die Beamten vom Zoll in Oldenburg im Kofferraum des Autos fanden, hatten sie schon seit Jahren wirklich nicht mehr gesehen. (Mädchen (16) aus Hamburg seit Tagen vermisst - Polizei gibt jetzt neue Details bekannt)

Oldenburg: Zoll kontrolliert Auto auf A28 - Beamte machen im Kofferraum spektakulären Fund

Ein dicker Fisch ging dem Zoll ins Netz

Laut Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Oldenburg, befanden sich seine Kollegen gerade auf Kontrollfahrt auf der A28, als sie von einem weißen PKW überholt wurden. Die Entscheidung den Wagen anzuhalten und zu kontrollieren, sollte sich als goldrichtig herausstellen. (Großalarm nach Unfall mit acht Verletzten - dann geschieht Unerwartetes)

A28 bei Oldenburg: Zoll-Kontrolle auf Autobahn - Niederländer will von Nichts wissen

Eine Streife des Zolls Oldenburg machte bei der Kontrolle eines Wagens einen spektakulären Fund (Symbolbild)

Die Beamten der Kontrollstreife wiesen den Fahrer des weißen Wagens mit Anhaltesignalen an, ihnen bis zu einem nahe gelegenen Rastplatz zu folgen. Vor Ort fragten die Zöllner den 52 Jahre alten Fahrer aus den Niederlanden, ob er Waren, insbesondere Betäubungsmittel mit sich führen würde, was der Mann verneinte. Doch die Kontrolle seines Autos sollte das Gegenteil beweisen. (Feuerwehr versucht alles - doch Brand endet im Familiendrama)

A28 bei Oldenburg: Was Beamte bei Zoll-Kontrolle von Wagen auf Autobahn finden, haben sie ewig nicht gesehen

Im Kofferraum des Wagens fanden die Beamten zwei Reisetaschen, die mehrere Plastikbeutel mit insgesamt rund zehn Kilogramm Marihuana enthielten. (Brutaler Überfall auf Schüler (11) - Mann bringt Kind zu Fall und geht noch weiter)

Zehn Kilo Cannabis fanden die Zöllner im Kofferraum des Wagens

Es handelt sich um den umfangreichsten Fund seit Jahren. Der 52-Jährige Niederländer und mutmaßlicher Drogenschmuggler wurde vorläufig festgenommen und die Betäubungsmittel sichergestellt. Der Schwarzmarktwert des Drogenfunds beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. (Stromausfall während Abendessen: Vater macht schlimme Entdeckung im Obergeschoss)

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

VW Passat kollidiert mit Pferd: Familienauto wird völlig eingedrückt, Tier tot

Horror-Unfall zwischen BMW und Audi: 18-Jähriger und eine Mutter sterben – leerer Kindersitz gefunden

Auto rast unter Lkw: Fahrer ist sofort tot, Rettungsgasse wird zum großen Ärgernis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

VW Atlas Tanoak im Autotest: Pritsche mit Perspektive

VW Atlas Tanoak im Autotest: Pritsche mit Perspektive

Wie das Essen besser verdaut wird

Wie das Essen besser verdaut wird

Das Honor View 20 im Test

Das Honor View 20 im Test

Fotostrecke: Mützen-Alarm beim Werder-Training am Dienstag

Fotostrecke: Mützen-Alarm beim Werder-Training am Dienstag

Meistgelesene Artikel

Mondfinsternis am 21. Januar 2019: Der spektakuläre Blutmond in Bildern und im Video

Mondfinsternis am 21. Januar 2019: Der spektakuläre Blutmond in Bildern und im Video

Eklat in der Elbphilharmonie: Zuschauer verlassen empört den Saal und stören Konzert

Eklat in der Elbphilharmonie: Zuschauer verlassen empört den Saal und stören Konzert

Ein Toter nach schwerem Unfall mit VW Passat - Polizei hat schrecklichen Verdacht

Ein Toter nach schwerem Unfall mit VW Passat - Polizei hat schrecklichen Verdacht

Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

Kommentare