Ohne Führerschein - aber mit Auto zum Gericht

Berlin - Zu einem Gerichtstermin wegen Fahrens ohne Führerschein ist ein Mann in Berlin mit dem Auto gefahren - und zwar wieder ohne Fahrerlaubnis.

Gegen den 40-Jährigen wurde auch verhandelt, weil er betrunken gefahren sein soll. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ertappten den Mann am Dienstag genau die Beamten, die ihn im Januar im selben Wagen ohne Führerschein erwischt hatten. Die als Zeugen zum Prozess geladenen Polizisten nahmen dem 40-Jährigen den Autoschlüssel ab. Er muss nun mit einem weiteren Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein rechnen.

dpa

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare