Occupy-Anhänger ketten sich an Apple-Store

Hamburg - Aufregung am Apple Store in Hamburg: Etwa zehn Anhänger der Occupy-Bewegung haben am Samstag mit einer Protestaktion die frühzeitige Schließung des Computer-Ladens am feinen Jungfernstieg bewirkt.

Im größten deutschen Geschäft des amerikanischen Computer-Unternehmens ketteten sie sich entweder an ein Geländer oder warfen von der Galerie im Laden Flugblätter, wie die Polizei schilderte.

Die Globalisierungsgegner verlangten Fairness für die angeblich schlecht bezahlten Arbeiter, die die teuer verkauften Apple-Produkte herstellen, wie es auf den Flugblättern hieß. Der Laden rief die Polizei. Beamte räumten das Geschäft am frühen Abend. Sie nahmen die Personalien der Aktivisten auf. Das Geschäft wurde geschlossen. Enttäuschte Käufer froren vor der Tür.

Die Occupy-Bewegung kritisiert soziale Ungleichheit, ihre Anhänger protestieren vor allem gegen Banken in den Metropolen der USA und Europas.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare