Obduktion von Opossum Heidi: Ergebnis liegt vor

+
Opossum Heidi war altersschwach. Das bestätigte die Obduktion.

Leipzig - Gut eine Woche nach dem Tod des schielenden Opossums Heide aus dem Leipziger Zoo hat die Obduktion bestätigt: Das Tier war altersschwach.

Die Lähmung ihrer Hinterbeine sei auf “massive Abnutzungserscheinungen, massive Alterserscheinungen an der Wirbelsäule“ zurückzuführen, sagte Zoo-Chef Jörg Junhold am Freitag. Die dreieinhalb Jahre alte Heidi war am Mittwoch vergangener Woche eingeschläfert worden. Nun leben noch zwei Opossums im Leipziger Zoo: Heidis Schwester Naira und ein Männchen namens Teddy. Ersatz für Heidi wird derzeit nicht gesucht. Aber: “Wir wollen auch in Zukunft Opossums halten“, sagte Junhold.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

dpa

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Oldtimertreffen in Rethem

Oldtimertreffen in Rethem

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare