Obduktion von Opossum Heidi: Ergebnis liegt vor

+
Opossum Heidi war altersschwach. Das bestätigte die Obduktion.

Leipzig - Gut eine Woche nach dem Tod des schielenden Opossums Heide aus dem Leipziger Zoo hat die Obduktion bestätigt: Das Tier war altersschwach.

Die Lähmung ihrer Hinterbeine sei auf “massive Abnutzungserscheinungen, massive Alterserscheinungen an der Wirbelsäule“ zurückzuführen, sagte Zoo-Chef Jörg Junhold am Freitag. Die dreieinhalb Jahre alte Heidi war am Mittwoch vergangener Woche eingeschläfert worden. Nun leben noch zwei Opossums im Leipziger Zoo: Heidis Schwester Naira und ein Männchen namens Teddy. Ersatz für Heidi wird derzeit nicht gesucht. Aber: “Wir wollen auch in Zukunft Opossums halten“, sagte Junhold.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare