Obdachloser erstochen in Limburg aufgefunden

+
Der Obdachlose erlag seinen schweren Verletzungen. (Symbolbild)

Limburg - Ein 45-jähriger Obdachloser ist in der Nacht zum Sonntag erstochen an einer Bushaltestelle in Limburg aufgefunden worden.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte ein anderer Wohnsitzloser den schwerverletzten Mann gegen 02.00 Uhr in einer Blutlache liegend. Er alarmierte die Polizei. Der Notarzt konnte den 45-Jährigen zunächst reanimieren, doch erlag dieser wenig später seinen schweren Verletzungen. Die Polizei erklärte, der Mann habe eine blutende Kopfwunde und mehrere Stichverletzungen am Körper erlitten.

Die Bushaltestelle befinde sich in der Nähe einer Obdachlosenunterkunft; es komme vor, dass sich Obdachlose im Umkreis dieses Hauses einen Schlafplatz suchten, so auch an der Haltestelle. Es gebe bislang keine Hinweise auf einen Tatverdächtigen oder die Hintergründe der Tat.

AP

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare