Obdachloser erstochen in Limburg aufgefunden

+
Der Obdachlose erlag seinen schweren Verletzungen. (Symbolbild)

Limburg - Ein 45-jähriger Obdachloser ist in der Nacht zum Sonntag erstochen an einer Bushaltestelle in Limburg aufgefunden worden.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte ein anderer Wohnsitzloser den schwerverletzten Mann gegen 02.00 Uhr in einer Blutlache liegend. Er alarmierte die Polizei. Der Notarzt konnte den 45-Jährigen zunächst reanimieren, doch erlag dieser wenig später seinen schweren Verletzungen. Die Polizei erklärte, der Mann habe eine blutende Kopfwunde und mehrere Stichverletzungen am Körper erlitten.

Die Bushaltestelle befinde sich in der Nähe einer Obdachlosenunterkunft; es komme vor, dass sich Obdachlose im Umkreis dieses Hauses einen Schlafplatz suchten, so auch an der Haltestelle. Es gebe bislang keine Hinweise auf einen Tatverdächtigen oder die Hintergründe der Tat.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Entgleister Zug legt Bahnverkehr in Teilen Schleswig-Holsteins lahm

Entgleister Zug legt Bahnverkehr in Teilen Schleswig-Holsteins lahm

Betrunkener will beim Bäcker Zigaretten kaufen - und weist sich mit Kuriosem aus 

Betrunkener will beim Bäcker Zigaretten kaufen - und weist sich mit Kuriosem aus 

Kommentare