Notoperation für 10.000 Quietscheentchen

+
10.000 Quietscheentchen mussten von ihrer Stimme befreit werden.

Bocholt - Weil sie für kleine Kinder zu gefährlich sind, hat der Zoll aus 10.000 Quietscheentchen die Stimme entfernen lassen. Die Enten hat das vor einem schlimmeren Schicksal bewahrt.

Das muss eine mühsame Arbeit gewesen sein: 10.000 kleinen gelben Gummientchen musste der Quietscher entfernt werden, weil sie für Kleinkinder zu gefährlich waren. Der Zoll in Bocholt hatte die Lieferung aus China gestoppt, weil sich die Quietschvorrichtung lösen und von Kindern verschluckt werden konnte.

Der Importeur ließ darauf 10.000 Mal die kurzen Röhrchen herausziehen. Den nun stummen Gummienten blieb mit der Not-OP immerhin ein schlimmeres Schicksal erspart: “Sonst hätten sie vernichtet werden müssen“, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamtes Münster.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare