Notoperation für 10.000 Quietscheentchen

+
10.000 Quietscheentchen mussten von ihrer Stimme befreit werden.

Bocholt - Weil sie für kleine Kinder zu gefährlich sind, hat der Zoll aus 10.000 Quietscheentchen die Stimme entfernen lassen. Die Enten hat das vor einem schlimmeren Schicksal bewahrt.

Das muss eine mühsame Arbeit gewesen sein: 10.000 kleinen gelben Gummientchen musste der Quietscher entfernt werden, weil sie für Kleinkinder zu gefährlich waren. Der Zoll in Bocholt hatte die Lieferung aus China gestoppt, weil sich die Quietschvorrichtung lösen und von Kindern verschluckt werden konnte.

Der Importeur ließ darauf 10.000 Mal die kurzen Röhrchen herausziehen. Den nun stummen Gummienten blieb mit der Not-OP immerhin ein schlimmeres Schicksal erspart: “Sonst hätten sie vernichtet werden müssen“, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamtes Münster.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare