26 Zentimeter auf Zugspitze

Neuschnee in Alpen und einigen Mittelgebirgen

Schnee liegt auf zwei Halloween-Kürbissen. Foto: Patrick Seeger
1 von 7
Schnee liegt auf zwei Halloween-Kürbissen.
Ein Fußballtor steht auf einem schneebedeckten Fußballplatz. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
2 von 7
Ein Fußballtor steht auf einem schneebedeckten Fußballplatz. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ein Holzschuppen steht bei Isny im Allgäu auf einer mit Neuschnee bedeckten Wiese. Foto: Felix Kästle
3 von 7
Ein Holzschuppen steht bei Isny im Allgäu auf einer mit Neuschnee bedeckten Wiese. Foto: Felix Kästle
Eine Frau geht in Hinterzarten an einer verschneiten Baumallee vorbei. Foto: Patrick Seeger
4 von 7
Eine Frau geht in Hinterzarten an einer verschneiten Baumallee vorbei. Foto: Patrick Seeger
Ein herbstlich verfärbtes Blatt hängt an einem schneebedecktem Baum. Foto: Patrick Seeger
5 von 7
Ein herbstlich verfärbtes Blatt hängt an einem schneebedecktem Baum. Foto: Patrick Seeger
Verschneite Zweige im Schwarzwald. Foto: Patrick Seeger
6 von 7
Verschneite Zweige im Schwarzwald. Foto: Patrick Seeger
Mit Schnee bedeckte Hagebutten bei Ittenhausen in Baden-Württemberg. Foto: Thomas Warnack
7 von 7
Mit Schnee bedeckte Hagebutten bei Ittenhausen in Baden-Württemberg. Foto: Thomas Warnack

Offenbach - Schnee gibt es nicht nur auf der Zugspitze. Die Woche beginnt für manche weiß. Mancherorts sorgte das für Verkehrsbehinderungen

Im Alpenraum und in einigen Höhenlagen der Mittelgebirge hat die Woche mit etwas Neuschnee begonnen. In der Nacht seien auf der Zugspitze etwa 26 Zentimeter gefallen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Wetterdienstes in Offenbach.

Auf dem Hohen Peißenberg im bayerischen Alpenvorland seien es 18 Zentimeter gewesen. Drei Zentimeter Schnee habe es auf dem Brocken im Harz gegeben, auf der Wasserkuppe in der Rhön - dem höchsten Berg Hessens - waren es den Angaben zufolge zwei Zentimeter.

Auch der Schwarzwald zeigte sich weiß. Dort wurden nach Polizeiangaben in der Nacht Lastwagen von glatten Straßen überrascht. Gleich mehrere Fahrer blockierten mit ihren Fahrzeugen die Fahrbahnen. Obwohl es sich in den vergangenen Tagen abgezeichnet habe, seien einige Lastwagen noch mit Sommerreifen unterwegs gewesen, teilte ein Polizeisprecher mit. Mehrere Straßen mussten komplett gesperrt werden, verletzt wurde aber niemand.

Laut Deutschem Wetterdienst waren die Temperaturen in der Nacht auf Montag in höheren Lagen vielerorts unter null Grad gefallen. Im Norden sei es mit bis zu sechs Grad indes wärmer geblieben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Impressionen vom Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Bremen - Wahnsinn! Über 1.000 Werder-Fans tummelten sich schon weit vor Beginn des Abschlusstrainings (13.30 Uhr) der Profis vor dem Auswärtsspiel …
Fotostrecke: Impressionen vom Abschlusstraining vor dem Bayern-Spiel

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Freiburg im Vergleich

Wer hat nach dem Werder-Spiel gegen Freiburg wie benotet? Die Einzelkritiken von der DeichStube, „Kicker“, „Mein Werder“ und „Bild“ im Vergleich. Für …
Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Freiburg im Vergleich

Autosonntag in Verden

Gucken, vergleichen, informieren und Probe sitzen: Am Sonntag glänzten die Neuwagen von über 20 Markenfabrikaten regionaler Autohäuser in der …
Autosonntag in Verden

Fotostrecke: Werder-Fans freuen sich auf Duell mit den Breisgauern

Wo man auch hinsieht am Bremer Weserstadion - überall herrscht Optimismus! Bei Sonnenschein, aber frischen Temperaturen, freuen sich die Fans von …
Fotostrecke: Werder-Fans freuen sich auf Duell mit den Breisgauern

Meistgelesene Artikel

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Sonja Engelbrecht immer noch vermisst - Auch „Aktenzeichen XY“ suchte nach ihr

Sonja Engelbrecht immer noch vermisst - Auch „Aktenzeichen XY“ suchte nach ihr

Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie

Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie

Schwangere Maria K. (18) erstochen: Ihre Mutter hat sie immer vor dem Verdächtigen gewarnt

Schwangere Maria K. (18) erstochen: Ihre Mutter hat sie immer vor dem Verdächtigen gewarnt

Kommentare