Weitere Festnahme nach Mord an Schwangerer

Neuruppin/Leegebruch - Mehr als 15 Jahre nach dem Verschwinden einer hochschwangeren Jugendlichen ist eine 60-Jährige wegen Anstiftung zum Mord verhaftet worden.

Es handelt sich dabei um die Mutter eines der beiden Tatverdächtigen, die bereits im vergangenen November verhaftet worden waren, wie die Staatsanwaltschaft im brandenburgischen Neuruppin am Freitag mitteilte. Die Frau habe seit Jahren in Verdacht gestanden. Als Motiv wird vermutet, dass sie Unterhaltsansprüche verhindern wollte.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die 17-Jährige heimtückisch ermordet worden ist. Die Leiche des Opfers blieb bislang jedoch verschwunden. Zuletzt war die junge Frau im Juli 1997 nach einer Schwangerschaftsuntersuchung gesehen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Kommentare