Polizisten stoppten Mann

Nach Streit am Alexanderplatz: Schwangere in Zug gezerrt und getreten

Eine schwangere Frau ist am Berliner Bahnhof Alexanderplatz nach einem Streit von einem Bekannten körperlich angegriffen worden.

Berlin - Der Mann habe die 26-Jährige nach der Auseinandersetzung am Dienstagabend in einen Zug gezerrt, berichtete die Bundespolizei am Mittwoch. Dabei soll der 27-Jährige gegen ihren Bauch getreten haben. Anschließend prügelte er sich mit dem 34 Jahre alten Begleiter der Frau. Im Verlauf der Schlägerei gingen in dem Regionalexpress zwei Windfangscheiben zu Bruch. Erst herbeigerufene Polizisten konnten die Männer stoppen. Die Schwangere wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Angaben zufolge durfte sich der 27-Jährige der Frau nach gerichtlicher Anordnung nicht nähern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Ranking: Diese acht Berufe machen depressiv

Bayern trotz 1:2 gegen Real: "Geben nicht auf"

Bayern trotz 1:2 gegen Real: "Geben nicht auf"

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Meistgelesene Artikel

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter auf der Flucht 

Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter auf der Flucht 

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Kommentare