Nach spektakulärer Flucht

Zweiter Moabit-Ausbrecher gefasst

+
Ein Stofflaken half den Häftlingen, über den Gefängniszaun zu kommen.

Berlin - Rund zweieinhalb Monate nach der spektakulären Flucht zweier Häftlinge aus dem Berliner Gefängnis Moabit ist auch der zweite Ausbrecher gefasst worden.

Der mutmaßliche Mörder wurde am Donnerstag in Berlin von Spezialkräften festgenommen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der Nachrichtenagentur dpa. Der 34-Jährige war zunächst in der Türkei vermutet worden, nach ihm war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden.

Der andere Ausbrecher war Anfang Juni in einem Berliner Hotel festgenommen worden. Beide Straftäter hatten in der Nacht zum 19. Mai die Gitterstäbe ihrer Zellen zersägt, sich abgeseilt und eine Mauer und Stacheldraht überwunden.

dpa

Mehr zum Thema:

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare