Nachtleben der Stadt steht still

Nach Schüssen in München: Viele Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen

+
Der Club Pacha in München.

München - Nach dem mutmaßlichen Amoklauf im Olympia Einkaufszentrum im Münchner Norden bleiben viele Münchner Diskotheken am Freitagabend geschlossen.

Der Club "Pacha" am Lenbachplatz beispielsweise gab auf seiner Facebookseite bekannt, aufgrund der aktuellen Lage bleibe der Club geschlossen.

Die Münchner Filmhochschule HFF hat ihr für Freitagabend geplantes Sommerfest abgesagt. Über 500 Personen hatten via Facebook zugesagt, zu der Veranstaltung zu kommen. Der Club Pimpernel in der Müllerstraße schrieb bei Facebook: "Liebe Freunde. Aufgrund der aktuellen Situation werden wir heute nicht öffnen. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und Ihren Familien."

Auch die Veranstalter des Festivals Tollwood haben am Abend informiert.

Wegen der unübersichtlichen Lage wurde das Altstadtfest in Fürstenfeldbruck von Polizei und Stadtverwaltung abgebrochen. Dieses dauert sonst bis nach Mitternacht.

Die Polizei hatte die Bevölkerung zuvor aufgerufen, in Häusern zu bleiben und öffentliche Orte zu meiden.

Mehr zum Thema:

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

Steinmeiers Antrittsbesuch in München - Bilder

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

R´n´B-Ikonen "En Vogue" begeistern im Schlachthof

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

22-Jähriger wird tot aus Hunte geborgen  

Meistgelesene Artikel

Paula (17) flieht von eigener Geburtstagsfeier und stirbt: Was ist geschehen?

Paula (17) flieht von eigener Geburtstagsfeier und stirbt: Was ist geschehen?

Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet

Vor den Augen ihres Vaters: 17-Jährige von Zug erfasst und getötet

Messerattacke in Hannover: 23-Jähriger stirbt

Messerattacke in Hannover: 23-Jähriger stirbt

Das sind Deutschlands erste Frauen für das All

Das sind Deutschlands erste Frauen für das All

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion