Nach S-Bahn-Mord dritter Haftbefehl in Vorbereitung

München - Nach der tödlichen Attacke auf einen 50-Jährigen an einem Bahnsteig der Münchner S-Bahn ist der Haftbefehl gegen einen dritten Jugendlichen in Vorbereitung.

Lesen Sie dazu:

Nach dem Drama in München: Polizei ermittelt wegen Mordes.

Der Haftbefehl gegen den 17-Jährigen solle in Kürze beantragt werden, sagte ein Justizsprecher am Montagmorgen. Zwei 17 und 18 Jahre alte Schläger sitzen bereits in Untersuchungshaft. Die mutmaßlichen Haupttäter gaben zu, an der Auseinandersetzung am Samstagabend beteiligt gewesen zu sein, nannten aber keine Einzelheiten. Der dritte Jugendliche wurde am Sonntag festgenommen. Er war nicht an dem tödlichen Überfall beteiligt, hatte aber die Sache möglicherweise angezettelt: Er soll als erster zugeschlagen haben, um zusammen mit seinen Freunden von vier Kindern Geld zu erpressen. Der 50-Jährige hatte versucht, die Kinder zu schützen.

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

Siebenjährige erliegt nach Messerangriff ihren Verletzungen

Kommentare