Tod nach Kaiserschnitt: Bewährungsstrafe für Ärzte

Gemünden - Wegen eines Behandlungsfehlers sind am Mittwoch zwei Ärzte zu jeweils achtmonatiger Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Ein weiterer Mediziner - ein Anästhesist - erhielt vom Amtsgericht Gemünden (Landkreis Main-Spessart) eine Geldstrafe von 9000 Euro. Der angeklagte Gynäkologe und sein früherer Assistenzarzt hatten vor Gericht die ihnen zur Last gelegte fahrlässige Tötung gestanden. Der Anästhesist wurde hingegen nur wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt. Alle räumten ein, im Dezember 2004 eine 33-Jährige nach einem Kaiserschnitt in der Klinik Karlstadt nicht ausreichend versorgt zu haben. Die Frau verblutete.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare