17-jährige Schwangere verschwunden

Nach 15 Jahren: Festnahmen wegen Mordverdachts

Neuruppin - Rund 15 Jahre nach dem Verschwinden einer hochschwangeren 17-Jährigen aus Hennigsdorf in Brandenburg haben die Ermittler zwei Männer wegen Mordverdachts festgenommen.

Der heute 33 Jahre alte Ex-Freund der Jugendlichen - der mutmaßliche Vater des erwarteten Kindes - sowie ein 78-jähriger Mann sollen die junge Frau heimtückisch getötet haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Neuruppin am Montag mit. Die Justizbehörde berichtete, die Leiche sei aber nach wie vor verschwunden. 1997 war die Jugendliche im Krankenhaus Hennigsdorf nach einem Arzttermin das letzte Mal gesehen worden. Im Januar dieses Jahres wurden die Ermittlungen auch mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY...“ wieder aufgenommen.

dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Kommentare