Nach Familiendrama: Polizist war betrunken

+
Die Polizei am Tatort.

Saarlouis - Der Polizist, der am Samstag in Saarlouis zunächst seine Tochter und dann sich selbst erschossen hat, war bei der Tat stark betrunken.

Lesen Sie auch:

Saarlouis: Polizist tötet Tochter und sich selbst

Das ergab am Montag die Obduktion, wie die Polizei in Saarlouis mitteilte. Zudem wurde bei der gerichtsmedizinischen Untersuchung festgestellt, dass die achtjährige Tochter mit einem einzigen gezielten Kopfschuss getötet wurde. Auch der zweite Schuss, mit dem sich der 49-Jährige selbst umbrachte, war sofort tödlich. Die Ermittler gehen weiterhin davon aus, dass der Polizeikommissar nicht verkraftet hatte, dass sich seine Frau von ihm trennen wollte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion