Dreijährige im Harz gestorben

Nach Haus-Explosion: Vater unter Verdacht

+
Nach einer Explosion eines Hauses im Harz wird nun gegen den Vater ermittelt.

Wieda/Göttingen - Bei einer Explosion eines Hauses im Harz ist am Sonntag eine Dreijährige ums Leben gekommen. Gegen den Vater des Mädchens besteht ein schrecklicher Verdacht.

Die Explosion eines Hauses im Harz, bei der am Sonntag eine Dreijährige ums Leben kam, ist möglicherweise vom Vater des Mädchens ausgelöst worden. Gegen den 32-Jährigen werde wegen eines Tötungsdeliktes ermittelt, hieß es am Montag aus Ermittlerkreisen. Der Explosion soll ein Ehestreit vorangegangen sein.

Bei der Explosion mit anschließendem Großbrand in Wieda war die drei Jahre alte Tochter des Mannes ums Leben gekommen, der sechsjährige Sohn erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Mann wurde ebenfalls schwer verletzt. Die Mutter war während des Unglücks nicht zu Hause.

Die Staatsanwaltschaft war zunächst nicht zu erreichen.

dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare