Mutter von toter Lara Mia schweigt im Prozess

+
Prozessauftakt im Fall des toten Babys Lara Mia in Hamburg.

Hamburg - Im Prozess um den Tod der neun Monate alten Lara Mia will die Mutter des Babys im Prozess schweigen. Von ihrem Lebensgefährten hingegen sind Angaben zu erwarten.

Zum Auftakt des Prozesses um den Tod der stark unterernährten kleinen Lara Mia in Hamburg haben die angeklagte Mutter und ihr früherer Partner zu den Vorwürfen geschwiegen. Die 19 Jahre alte Mutter der Kleinen erklärte am Donnerstag, sie werde während des gesamten Verfahrens keine Angaben machen. Ihr ehemaliger Lebensgefährte will sich dagegen im Laufe des Prozesses äußern. Der neun Monate alte Säugling Lara Mia war am 11. März 2009 tot in der Wohnung der Eltern gefunden worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare