Mutter setzt Neugeborenes in Toilette aus

+
In diesem Weidenkörbchen wurde das Neugeborene ausgesetzt.

Soltau - Das kleine Mädchen war nur wenige Stunden alt, dennoch setzte es seine Mutter auf einer Kliniktoilette aus.

Ein neugeborenes Mädchen ist auf der Toilette eines Krankenhauses in Soltau in Niedersachsen ausgesetzt worden. Das wenige Stunden alte Baby wurde am Freitagmorgen kurz nach 9 Uhr in einem Weidenkörbchen auf der Damentoilette der Klinik entdeckt.

Nach Polizeiangaben war es in einem Kopfkissenbezug und ein Handtuch eingewickelt und mit einer Kinderjacke zugedeckt. Von der Mutter oder den Angehörigen fehlt zunächst jede Spur. Das Mädchen sei gesund und wohlauf, sagte ein Polizeisprecher. Es sei offenbar nach einer normalen Schwangerschaft auf natürliche Weise zur Welt gekommen. Dem äußeren Anschein nach könne es südländischer Abstammung sein. Das Baby wurde der Neugeborenenabteilung der Klinik zur Betreuung übergeben.

ap

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare