Mutter ließ Baby erfrieren - sechs Jahre Haft

Tübingen - Weil sie ihr Baby direkt nach der Geburt erfrieren ließ, muss eine 44-Jährige für sechs Jahre hinter Gitter. Sie hatte ihr Neugeborenes einfach in den Kofferraum ihres Autos gesteckt.

Das Landgericht Tübingen verurteilte die sechsfache Mutter aus Bodelshausen am Montag wegen Totschlags. Sie hatte zugegeben, ihr siebtes Baby im November 2009 unmittelbar nach der Geburt nackt über Nacht im Kofferraum ihres kalten Autos zurückgelassen zu haben.

Dort war das Mädchen erfroren. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft gefordert, die Verteidigung eine Bewährungsstrafe.

dpa 

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Kommentare