Mutmaßlicher Mörder stellt sich

Stade - Am Sonntag wurde eine Vietnamesin (31) tot in einem Hotel gefunden. Nun hat sich ein Mann gestellt, der behauptet, die Frau getötet zu haben. Die Polizei vernimmt ihn.

Nach der Tötung einer 31-jährigen Vietnamesin in Stade (Niedersachsen) hat sich der mutmaßliche Täter am Dienstag der Polizei gestellt. Der Mann ist 36 Jahre alt und ein Landsmann des Opfers, wie die Polizei mitteilte.

Laut Obduktion war die Frau am Sonntag in einem Hotelzimmer erstickt worden. Reinigungskräfte hatten die 31-Jährige am Sonntagnachmittag dort tot aufgefunden worden.

Der Tatverdächtige hatte mit der Frau - beide wohnen beziehungsweise wohnten in Stade - am Samstagabend im Hotel eingecheckt, dieses aber am frühen Sonntagmorgen verlassen. Er befand sich bis zum Dienstag auf der Flucht. Nach Polizeiangaben waren die beiden in Streit geraten, der dann eskalierte. Gegen den 36-Jährigen soll Haftbefehl beantragt werden.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare